Hygieneschutzkonzept

Stand: 23. Juni 2020

Organisatorisches

  • Durch Newsletter, Schulungen, Vereinsaushänge sowie durch Veröffentlichung auf der Website und in den sozialen Medien ist sichergestellt, dass alle Mitglieder ausreichend informiert sind.
  • Mit Beginn der Wiederaufnahme des Sportbetriebs wurde Personal (hauptamtliches Personal, Trainer, Übungsleiter) über die entsprechenden Regelungen und Konzepte informiert und geschult.
  • Die Einhaltung der Regelungen wird regelmäßig überprüft. Bei Nicht-Beachtung erfolgt ein Platzverweis.

Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln

  • Wir weisen unsere Mitglieder auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen im In- und Outdoorbereich hin. Eine Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist nur den Personen gestattet, die generell nicht den allgemeinen Kontaktbeschränkungen unterzuordnen sind (z. B. Ehepaare).
  •   Die Abstandsregel gilt auch während des Sports. D. h.:
    -    Grundsätzlich wird nur in Einern oder Zweiern gerudert oder gepaddelt. Ausnahmen: Mannschaftsboote für Personen die im gleichen Haushalt wohnen und Kadersportler in festen Kombinationen sowie fußgesteuerte Mannschaftsboote des Breitensports in festen Kombinationen.
    -    Bis auf Weiteres keine Kurse.
  • Jeglicher Körperkontakt (z. B. Begrüßung, Verabschiedung, etc.) ist untersagt.
  • Wer mögliche COVID-19-Krankheitssymptome hat oder in den letzten 2 Wochen hatte, darf das Vereinsgelände nicht betreten. Gleiches gilt für Personen, die in den letzten 2 Wochen Kontakt zu positiv getesteten Corona-Patienten hatten.
  • Mitglieder werden regelmäßig darauf hingewiesen, ausreichend Hände zu waschen und diese auch regelmäßig zu desinfizieren. Für ausreichende Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher ist gesorgt.
  • Zum Händewaschen vor Betreten des Bootshauses, nach Bedienung des Fahrtenbuch-PC und nach dem Sport wird der Wasserhahn außen an der Bootshalle (nicht die Zisterne) vorgeschrieben.
  • Vor und nach dem Training (z. B. Eingangsbereiche, WC-Anlagen, Fahrtenbuch etc.) gilt eine Maskenpflicht im Indoor-Bereich.
  • Sportgeräte werden von den Sportlern selbstständig gereinigt.
  • Die Griffe von Skulls, Riemen, Paddeln sind auch wie beim Händewaschen mit Wasser und Spülmittel gründlich zu reinigen. (I Minute einseifen und gründlich mit klarem Wasser abspülen.)
  • In unseren sanitären Einrichtungen stehen ausreichend Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung. Nach Nutzung der Sanitäranlage ist diese direkt vom Nutzer zu desinfizieren. Außerdem werden die sanitären Einrichtungen mind. einmal täglich gereinigt.
  • Grundsätzlich wird bis auf Weiteres nur Outdoor-Sport freigegeben. Training im Kraftraum oder Ergometer-Raum sind nicht gestattet. Ergometer-Training unter dem Balkon ist bei trockenem Wetter möglich. (seitl. Abstand von 2m und alle Ergos stehen nebeneinander in gleicher Blickrichtung)
  • Es stehen 4 Ergos in der rechten Bootshalle bereit, um ins Freie geholt zu werden.
  • Unsere Trainingsgruppen bestehen immer aus einem festen Teilnehmerkreis. Auch der Trainer/Übungsleiter hat stets eine feste Trainingsgruppe.
  • Die Fahrten in Ruder- und Paddelbooten sowie auf dem Ergometer werden durch das elektronische Fahrtenbuch (EFA) erfasst und dokumentiert.
  • Geräteräume werden nur einzeln und zur Geräteentnahme und -rückgabe betreten. Sollte mehr als eine Person bei Geräten (z. B. Motorboot) notwendig sein, gilt eine Maskenpflicht.
  • Unsere Mitglieder wurden darauf hingewiesen, auf Fahrgemeinschaften weiterhin zu verzichten. Die Anreise erfolgt bereits in Sportkleidung.
  • Auf dem Vereinsgelände dürfen sich nur Funktionäre bzw. Mitglieder zur Ausübung des Spotts befinden. Zuschauer sind auf dem Gelände nicht gestattet.
  • Verpflegung sowie Getränke werden von den Mitgliedern selbst mitgebracht und auch selbstständig entsorgt.
  • Sämtliche Duschen und Umkleiden sind geschlossen. Lediglich Sanitäranlagen (WCs) stehen ausreichend zur Verfügung.
  • Die Umkleiden sind mit Beschränkung auf 4 Personen in der Damenumkleide und 8 Personen in der Herrenumkleide geöffnet. Die Dachfenster müssen in dieser Zeit geöffnet sein.
  • Der Besuch der Vereinsterasse ist nach Abschluss der Trainingseinheit unter Beachtung der "Ergänzenden Hygieneregeln auf der Terasse" erlaubt.

Christina Koch (1.Vorsitzende)